BLINDES VERTRAUEN


PROJEKT BLINDFAITH

Die Privatsphäre beim Surfen im Internet ist bei UserInnen ein oft zu wenig be- achtetes Thema. Für sehbehinderte Menschen ist sie aufgrund visueller Schranken noch schwieriger zu erreichen. „Viele versteckte Gefahren im Inter- net sind visuelle ‚Fallen‘, die blinde und sehschwache InternetnutzerInnen nicht wahrnehmen können“, erklärt Daniel Marano von der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs, die mit dem AIT gemeinsam das Projekt BlindFaith gestartet hat. Das Projekt wird im Rahmen der Aktion „net- idee“ geför- dert und läuft vom Dezember 2014 bis November 2015. Das Ziel ist, blinden und sehschwachen Internetnutzern mehr Datensicherheit und Me- dienkompetenz zu verschaffen.

Dazu sollen geeignetes Informations- und Schulungsmaterial sowie Konzepte für bessere Tools zur Wahrung der Internet-Privatsphäre dienen. In der ersten Phase wurde eine umfassende Analyse hinsichtlich Barrierefreiheit und Nutz- barkeit bereits bestehender Privatsphäre-Lösungen durchgeführt, die klar ge- zeigt hat, dass es hier noch einen großen Aufholbedarf gibt. Zugleich wurden im Frühling zwei Workshops mit umfangreichen Interviews mit blinden und sehschwachen Internetusern geführt, um den Wissensstand, die Bedürfnisse und auch Befürchtungen bei der Internetnutzung zu erheben. „Es gibt zwar ei- nige Datensicherheits-Tools, die warnen, wenn versteckte Dienste während des Surfens im Hintergrund auf private Daten zugreifen“, erklärt Elke Matt- heiss vom AIT Innovation Systems Department, „aber die Rückmeldung erfolgt meist nur visuell.“ Mit dem Projekt BlindFaith soll auch Softwareherstellern und Webdesignern dabei geholfen werden, Werkzeuge zu entwickeln, die seh- behinderten Internet-NutzerInnen ihre Privatsphäre sichern.

blindfaith.tech-experience.at

ELKE MATTHEISS

Scientist Technology Experience

Sehbehinderte Menschen sollen versteckte Gefahren im Internet erkennen können.

Rückmeldungen von Datensicherheits- Tools sind meist nur visuell. Wir helfen sehbehinderten Personen mit neuen Instrumenten.