Soziale Innovation in den unterschiedlichen Ländern und poli- tischen Umfeldern darstellt und welche sozialen Bedürfnisse und gesellschaftlichen Herausforderungen sie ansprechen“, erklärt Björn Budde, Scientist am AIT Innovation Systems De- partment.


NEUE WEGE


Oft entsteht soziale Innovation, wenn Menschen ungelöste ge- sellschaftliche Probleme erkennen und selbst aktiv werden, beispielsweise in der aktuellen Wirtschaftssituation. Oder auch, wenn neue Technologien die leichtere Vernetzung von BürgerInnen erlaubt, um anstehende Probleme oder Bedürf- nisse selbst in die Hand zu nehmen. Dann entstehen Dinge wie urbane Gemüsegärten oder auch sogenannte Bürgerkraftwer- ke, wo sich BürgerInnen zusammenschließen, um neue Solar- und Windkraftanlagen zu errichten. Über 1.000 Beispiele so- zialer Innovationen weltweit, bei denen neue Wege zur Abde- ckung sozialer Bedürfnisse gesucht wurden, sollen nun eine fundierte Analyse und Typologie von SI ermöglichen. „Unser Ziel ist aber zugleich, für die Politik und andere Entschei- dungsträger relevante Entscheidungshilfen zu liefern“, so Budde. Dazu werden ausführliche Analysen und Fallbeispiele in sieben Politikfeldern samt weltweiter Regionsvergleiche durchgeführt. Aufbauend auf diesen Ergebnissen werden im

Rahmen von Foresight- und Policy Workshops zukunftsorientiere Handlungsoptionen und mögliche Politikstrategien entwickelt und dis- kutiert. In diesem EU-Projekt sind neben 15 europäischen Partnern auch zehn internatio- nale Partner involviert.

Der AIT-Scientist Björn Budde leitet beispiels- weise das Arbeitspaket „Soziale Innovation im Politikfeld Umwelt und Klimawandel“. Das AIT ist aber auch in den Arbeitspaketen Energie, Mobilität/Transport, Gesundheit sowie als Co- Leiter – gemeinsam mit der niederländischen TNO – im Arbeitspaket Foresight & Policy en- gagiert. Dieser breite Einsatz zeigt die wichtige Rolle und Kompetenzen des AIT im Bereich In- novationsforschung, soziotechnischer Innovati- on und Foresight, welche einen wichtigen Bei- trag für das Projekt leisten und auch auf euro- päischer Ebene anerkannt und gefragt sind.

„Derzeit tut sich in Europa sehr viel im Bereich Soziale Innovation“, sagt AIT-Scientist Budde, „umso wichtiger ist es, dass das Thema – auch für die politischen Entscheidungsträger – auf Grundlage einer soliden empirischen Basis er- fasst und untersucht wird.“

BJÖRN BUDDE

Scientist, AIT Innovation Systems Department

In Europa bewegt sich sehr viel im Bereich Soziale Innovation.